Am 8. und 9. Dezember 2016 veranstaltete die Europäische Rechtsakademie in Trier diese praxisbezogene Fortbildung, zu dem neben Richtern, Staatsanwälten, Strafverteidigern und Strafverfolgungsbeamten ausdrücklich auch Sprachmittler eingeladen waren. Das gesamte Programm mit allen Themen und Vortragenden finden Sie hier. Der erste Teil mit Fallstudien aus mehreren europäischen Ländern zu den Rechten auf Dolmetschleistungen und auf Übersetzungen in Strafverfahren wurde übrigens von unserer Kolleglin Dragoslava Gradinčević-Savić moderiert.

Inzwischen sind auch die Vortragsfolien (Englisch und Deutsch) erschienen. Sie sind nach den besprochenen Richtlinien sortiert:

  • 2010-64-EU: Recht auf Dolmetschleistungen und Übersetzung
  • 2012-13-EU: Belehrung und Unterrichtung
  • 2013-48-EU: Zugang zu einem Rechtsbeistand
  • 2016-343-EU: Unschuldsvermutung
  • 2016-800-EU: Verfahrensgarantien für Kinder
  • 2016-1919-EU: Prozesskostenhilfe

Umfangreiche Hintergrundmaterialien finden Sie außerdem in der E-Bibliothek von ERA in deutscher und englischer Sprache.

Die Europäische Rechtsakademie (www.era.int) ist eine öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts und bietet den mit der Anwendung und Ausfüllung des europäischen Rechts befassten Personen Fortbildungen im Europarecht an. Zu ihren Stiftern gehören die meisten EU-Mitgliedstaaten. Sie wird außerdem finanziell von der EU unterstützt. Die ERA organisiert Tagungen und Seminare in ganz Europa, bietet eine große Auswahl an E-learning Produkten und veröffentlicht eine vierteljährliche, englischsprachige Zeitschrift, ERA Forum.