Vom 13. bis 15. November fand die Jahrestagung der tekom, Gesellschaft für Technische Kommunikation, in Stuttgart statt. Wie nach jeder Tagung stellt die tekom freundlicherweise auch diesmal wieder die Folien vieler Vorträge zum Download bereit. Anlässlich der Tagung ist außerdem die aktuelle Ausgabe der tekom-Zeitschrift tk für jedermann als PDF-Datei herunterladbar (Ausgabe 6/2018: Barrieren überwinden).

Neu auf dieser Tagung war der Themenbereich „Technische Übersetzung“: Expertinnen und Experten referieren dort über unterschiedlichste Problemstellungen, die in der Schnittmenge zwischen Technischer Kommunikation und ihrer Übersetzung entstehen. Dazu gehören zum Beispiel rechtliche Fragen und die Abschätzung von Risiken. Aber auch qualifiziertes Zahlenmaterial zu Übersetzungsdienstleistungen wird vorgestellt.

Aber auch die Themenblöcke Sprachtechnologien, Professionelles Schreiben und Terminologie enthalten interessante Vorträge für Übersetzer/innen. Einige Beispiele:

  • Challenges of the Expert or In-Country Review (Marina Orešković)
  • Translation Technology for Technical Writers (Ken De Wachter)
  • Lost in Translation? Überschriften, Aufzählungen, Bedien-/Anzeigeelement-Texte richtig formulieren (Elisabeth Gornik)
  • Englischsprachiger Technikjargon (David Burkhart)
  • Fünf Jahre MÜ und Postediting – Zeit für eine Abrechnung (Michael Schneider)
  • Hat das Post-Editing ausgedient? (Sara Grizzo)
  • Übersetzungsrevision in der Praxis (Angelika Ottmann, Dr. Carmen Canfora)
  • Übersetzungsdienstleistung in Zahlen (Birgitta Meex, Dr. Daniela Straub)
  • „Eilig! 40.000 Wörter bis morgen!“ Mögliches und Unmögliches in der Übersetzungsbranche (Dominique Puls, Alina Baumanns)

(20. November 2018/hh)