Wie immer stehen mit dem Jahreswechsel auch Änderungen von Gesetzen und Vorschriften ins Haus. Hier drei Tipps, über die Sie noch in diesem Jahr nachdenken sollten:

  • Anschaffungen besser verschieben: Grenzwert für geringwertige Wirtschaftsgüter erhöht sich 2018 auf 800 Euro (Übersetzerportal)
  • Einmal jährlich kostenlose Schufa-Selbstauskunft einholen: In der Datenübersicht nach §34 Bundesdatenschutzgesetz finden Sie alle Informationen, die bei der SCHUFA über Sie gespeichert werden.
  • Was gesetzlich Krankenversicherte noch 2017 tun sollten, um überhöhte Beiträge zu vermeiden: Bericht vom VGSD über die neuen Vorschriften zur Berechnung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse für freiwillig Versicherte
  • Apropos Krankenkassenbeiträge für freiwillig gesetzlich Versicherte: Haben Sie schon die Petition für faire Krankenkassen- und Pflegebeiträge unterzeichnet?