Vom Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland (VGSD) e.V. erhielten wir diese Bitte:

„Gemeinsame Umfrage mit DIW, ZEW und Uni Trier: Wie hast du die Corona-Krise bis jetzt überstanden?

Vor einem Jahr, kurz nach Beginn der Krise, haben wir unsere erste große Corona-Umfrage gestartet, an der mehr als 27.000 Selbstständige teilgenommen haben.

Ohne diese – von mehr als 20 Berufsverbänden unterstützte – Befragung und die aus ihr entstandene Bundestags-Petition gäbe es heute vielleicht keine Neustarthilfe: Dank ihr verfügten wir über die beste Datenbasis zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf Selbstständige. Wir konnten gegenüber Politiker und Journalisten überzeugender als andere argumentieren, mit exakten Zahlen und anhand bewegender Einzelschicksale.

Folge waren fast 200 Medienberichte. Sie wiederum haben einen wichtigen Beitrag daran, dass Selbstständige von der Öffentlichkeit heute anders wahrgenommen werden als noch vor einem Jahr. Die Regierung kann Selbstständigen nicht mehr so einfach zusätzliche Belastungen aufbürden – wie das Zurückziehen der geplanten Altersvorsorgepflicht mit ihren hohen Belastungen für künftige Gründer zeigt …

Auf Bitte der Wissenschaftler, die dazu mehrere pressewirksame Veröffentlichungen planen, wollen wir die Befragung nun mit neuen Fragen wiederholen. Bitte nimm an dieser zweiten großen Umfrage teil!“

Hier geht es zur Online-Befragung, die bis ca. 24. Mai 2021 läuft.