ATICOM-Vorsitzender Reiner Heard als deutscher Delegierter in den Rat des Weltübersetzerverbandes FIT gewählt

Reiner Heard, Vorsitzender des Fachverbandes der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher ATICOM e. V., wurde anlässlich des Weltkongresses 2011 der internationalen Dachorganisation der Übersetzer FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) in San Francisco in den Rat der FIT gewählt und gehört damit zum obersten Führungsgremium des Weltverbandes.

Die FIT vertritt die Interessen von Übersetzern, Dolmetschern und Terminologen auf globaler Ebene. Für Reiner Heard, der sich bereits seit neun Jahren aktiv im Lenkungsausschuss des Regionalzentrums Europa der FIT (FIT Europe) engagiert, ist die Mitwirkung im Weltverband eine besondere Herausforderung. „Sprachmittler sind angesichts zusammenwachsender internationaler Märkte und moderner Kommunikationsmedien wichtiger denn je. Ohne sie wären kein Austausch und keine Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen möglich – egal ob in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft“, betont Heard. „Auch wenn die zahlreichen Übersetzer- und Dolmetscherverbände weltweit unterschiedliche landesspezifische Interessenschwerpunkte haben  mögen – das übergeordnete Ziel bleibt gleich. Wir alle wollen das Image und die Position von Übersetzern und Dolmetschern stärken und setzen uns für die weitere Professionalisierung des Berufsstandes ein. Deshalb freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe.“

Als Ratsmitglied der FIT wird Reiner Heard für die Beziehungen zu den Regionalzentren und den Mitgliedsverbänden in Mitteleuropa verantwortlich sein. Gemäß Beschluss des FIT-Plenums findet der nächste Weltkongress 2014 in Berlin statt.