Herausforderung Unternehmertum

Freiberufliche Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen müssen neben ihren sprachlichen und kulturellen Kernkompetenzen auch noch die unternehmerische Seite ihrer Selbstständigkeit meistern, technisch auf dem Laufenden bleiben und sich ständig fachlich weiterbilden. Das ist ein sehr breites Themenspektrum, das man kaum hundertprozentig abdecken kann.

Wir geben Ihnen hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit einige Hinweise auf verschiedenste Informationsquellen, die Ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderung helfen werden.

  • Bei ATICOM finden Sie beispielsweise aktuelle Meldungen und Artikel zu Justiz und RechtNormen und Zertifizierung sowie Tools und Technik. Über interessante Weiterbildungsangebote informiert Sie unsere Seite Veranstaltungen.
  • Wie man als Freiberufler die Arbeit mit Agenturen möglichst zufriedenstellend und stressfrei gestalten kann, erläutert die Ende 2016 veröffentlichte ATICOM-Broschüre Zusammenarbeit mit Agenturen oder die Kurzform als PDF-Flyer.
  • Unterstützung bei der Kundenaufklärung bietet der ATICOM-Flyer Erfolg durch die richtige Wahl – Einkauf von Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen.
  • Beim Verlag BusinessVillage gibt es neben dem Bücherangebot kostenlose Artikel über viele Facetten des Geschäftslebens. In die meisten Bücher kann man kostenlos reinlesen, und im E-Mail-Newsletter werden regelmäßig Neuerscheinungen und Sonderangebote vorgestellt.
  • Die Website akademie.de bietet Artikel und Weiterbildungsprogramme rund um die Selbstständigkeit; man kann Mitglied werden, aber viele Informationen stehen auch Nichtmitgliedern offen.
  • Neben den Internetpräsenzen der Berufsverbände bieten Translationsportale eine gute Informationsquelle über Ereignisse und neueste Strömungen in der Branche.
  • Bei individuellen Fragen, als Überblick über die Interessen und Befindlichkeiten der Kollegenschaft sowie als Fundgrube für Tipps aller Art dienen Mailinglisten wie u-forum, u-litfor, die Yahoo-Gruppen pt_ (Partnertrans) und partnerdolm, XING-Gruppen wie Übersetzer & Dolmetscher – XING Ambassador Community oder Translation Memory Systeme – digitales Übersetzungsmanagement und diverse Facebook-Gruppen.
  • Hilfreich ist auch die Yahoo-Gruppe Zahlungspraxis, in der man sich bei den mitlesenden Kolleginnen und Kollegen vor der Auftragsannahme über die Zahlungsmoral potenzieller Kunden erkundigen kann.
  • Eine unentbehrliche und häufig aktualisierte Broschüre für alle Fragen zur Umsatzsteuer im Bereich Übersetzen und Dolmetschen ist der kostenlose (!) Umsatzsteuerratgeber von Per N. Döhler (Triacom).
  • Bei mediafon, dem Beratungsnetz für Solo-Selbstständige der Gewerkschaft ver-di, finden Sie Nachrichten, einen Ratgeber und Veranstaltungshinweise.
  • Der VGSD (Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschlands e. V.) ist ein relativ junger Verein, der sich vor allem als Lobby für Einzelselbstständige und Kleinunternehmen auf dem politischen Parkett versteht. Hier kann man auch als Nichtmitglied viel über die aktuellen Debatten (Scheinselbstständigkeit, Altersvorsorge, Krankenversicherung usw.) erfahren.

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert. Gucken Sie öfters mal vorbei.

Aktuelle ATICOM-Meldungen zur Berufspraxis

In den ATICOM-Meldungen der Kategorie „Berufspraxis“ finden Sie Hinweise und Artikel zu einer breiten Themenpalette, die Altersvorsorge, Blankobevollmächtigung, Professionalisierung, Rechnungslegung, Steuer und vieles mehr umfasst. Stöbern Sie einfach mal ein bisschen:

Übersetzer und Dolmetscher als Unternehmer in einem freien Markt

Von den geschätzt 40.000 freiberuflichen Übersetzern und Dolmetschern haben sich viele diese unternehmerische Form der beruflichen Existenz nicht bewusst ausgesucht, sondern sind nach Abschluss ihrer Ausbildung mangels Angeboten für Festanstellungen „einfach hineingerutscht“. Was kann man tun, wenn man nicht mit dem "Unternehmer-Gen" ausgestattet ist, um die speziellen Herausforderungen der Selbstständigkeit zu meistern?

Dolmetscharten (nicht nur) bei Gericht

Worin unterscheiden sich Konsekutiv- und Simultandolmetschen? Was ist Flüsterdolmetschen? Wie beeinflusst die gewählte Dolmetschart den Verfahrensablauf und die Verfahrensökonomie? Antwort auf diese und andere Fragen, die…

Die neue ISO-Norm … und wenn sie kommt, dann laufen wir?

Die Übersetzernorm EN 15038 wird demnächst von einer ISO-Norm abgelöst. Die internationale Entwicklung des Marktes für Übersetzungs- und Dolmetschdienstleistungen erfordert eine Positionierung auch des Einzelübersetzers gegenüber der neuen ISO-Norm. Die Fragen, die sich jeder in diesem Zusammenhang stellen muss, lauten: Was will der Markt? Wo finde ich dort meinen Platz? Und welche Rolle spielt die Norm in diesem Zusammenhang?

Verhalten in Konfliktgebieten

Der Weltverband FIT hat in Zusammenarbeit mit den Organisationen Red T und AIIC einen Leitfaden für den Einsatz von Übersetzern und Dolmetschern in Krisengebieten erstellt. Das Dokument beschreibt Grundrechte, Zuständigkeiten und Vorgehensweisen, die empfohlen werden, wenn Übersetzer und Dolmetscher in Konfliktzonen …

Relevante deutsche Gesetze für die Berufsausübung

Fachbücher, Wörterbücher, Glossare

Hier finden Sie einige Fach- und Wörterbücher (gedruckt und E-Books) sowie Glossare, Terminologiesammlungen und Links zu Online-Wörterbüchern.

Auflistungen von Glossaren und Terminologiesammlungen im Internet (eine Auswahl)


Glossare zur Terminiverwaltung im Internet (eine Auswahl)