Die Frühjahstagung der tekom, Gesellschaft für Technische Kommunikation, fand am 21. und 22. März 2019 in Wien statt. Wie nach jeder Tagung stellt die tekom freundlicherweise auch diesmal wieder die Folien vieler Vorträge zum Download bereit.

Thema der Tagung war Information zwischen Mensch und Maschine. Hier einige Beispiele, die für Übersetzer/innen interessant sein dürften :

  • In CMS und CAT-Tools „vorprogrammierte“ Übersetzungsfehler vermeiden (Elisabeth Gornik)
  • Sprache und Usability für digitale Nachzügler (Elisabeth Gornik, Sigrid Prammer)
  • Der Weg zur perfekten Übersetzung – Qualität prüfen und bewerten (Nicole Sixdorf)
  • Revolt or Submit: The Future of Translators in MT-based Localization (Zsófia Gregor)
  • Leichte Sprache und regelbasiertes Schreiben in der Technischen Dokumentation (Ursula Reuther)
  • Tone of Voice und kontrollierte Sprache – zwei Seiten einer Medaille? (Dieter Gust, Stefan Kreckwitz)
  • Die Macht von Terminologie: Kosten-Nutzen-Analyse für qualitativ hochwertige Übersetzungen (Borbála Eke, Christopher Alcazar)
  • Grafische Übersetzungen auf Knopfdruck? (Dirk Frede)

14. April 2019/hh