Beitritt zum Interessenverband des unternehmerischen Mittelstandes bietet Mitgliedern von ATICOM und Partnern aus der Wirtschaft viele Vorteile

Hattingen, 3. April 2012 – Seit 1. März 2012 ist ATICOM, Fachverband der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher, Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW). Der Beitritt zu dem wichtigen Interessenverband des mittelständischen Unternehmertums wird die Berufsgruppe der Übersetzer und Dolmetscher weiter stärken und für die Mitglieder von ATICOM viele Vorteile mit sich bringen. So eröffnet sich durch den BVMW für ATICOM die Möglichkeit, in Kooperation mit angeschlossenen Verbänden spezifische Projekte zu initiieren. Das können zum Beispiel Fortbildungen im kaufmännischen Bereich sein oder auch die Zusammenarbeit mit Zertifizierungsgesellschaften. Diese Projekte tragen dazu bei, ATICOM-Mitglieder und den Fortbestand ihrer Dienstleistungen auf dem hart umkämpften Markt für Übersetzungs- und Dolmetschdienstleistungen zu unterstützen. Darüber hinaus bietet die Mitgliedschaft im BVMW den Berufsübersetzern und Berufsdolmetschern eine hervorragende Plattform, um potenzielle Kunden kennenzulernen.

Auf der anderen Seite präsentiert sich ATICOM als wichtiger Partner der mittelständischen Wirtschaft, denn viele Unternehmen sind international aktiv und benötigen gute und fachlich versierte Sprachmittler für die Kommunikation mit Geschäftspartnern im Ausland. ATICOM ist jedoch auch der richtige Ansprechpartner für Fragen, die über reine Sprachdienstleistungen hinausgehen: „Die Kenntnis interkultureller Besonderheiten wird für Unternehmen in unserer globalen Wirtschaftswelt immer wichtiger, da sie bereits bei den ersten Verhandlungen mit Partnern aus anderen Kulturkreisen zu beachten sind“, erklärt Reiner Heard, Vorsitzender von ATICOM. „Im Rahmen des BVMW werden unsere Mitglieder die Möglichkeit bekommen, interessierten Unternehmen ihren Kulturkreis und spezifische Verhaltensweisen vorzustellen.“

Der BVMW vertritt 150.000 Unternehmen mit 4,3 Millionen Beschäftigten. Zu den Aufgaben des Bundesverbands mittelständischer Unternehmen zählt neben der politischen Interessenvertretung auch die persönliche Beratung seiner Mitglieder. Der BVMW organisiert kommunikative Veranstaltungen und sichert seinen Mitgliedern durch praxisbezogene Informationen einen entscheidenden Wissensvorsprung im Wettbewerb.

Informationen für Redakteure

ATICOM e. V.

Der Fachverband der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher ATICOM e. V. mit Sitz in Hattingen, Nordrhein-Westfalen, wurde 1999 gegründet. Als spezifische Interessenvertretung professioneller, ausgebildeter Übersetzer und Dolmetscher fungiert ATICOM als Schnittstelle zwischen rund 200 Mitgliedern und potenziellen Auftraggebern wie Unternehmen, Verbänden, Behörden und Institutionen. Über unsere Website https://aticom.de sind für zahlreiche Sprachen und Fachgebiete qualifizierte Übersetzer und/oder Dolmetscher zu finden.

ATICOM setzt sich intensiv für die Professionalisierung des Berufsstandes ein und nimmt gemäß strengen Aufnahmekriterien nur Personen als Mitglieder auf, die eine berufliche Qualifikation als Übersetzer und/oder Dolmetscher bzw. entsprechende Berufserfahrung nachweisen können und den Beruf auch persönlich ausüben. Charakteristisch für ATICOM sind schlanke, demokratische Strukturen, wirtschaftliche Effizienz, hohe Transparenz und der kontinuierliche, direkte Austausch mit den Mitgliedern.

Wichtige Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind die intensive Kooperation mit gleichgesinnten Fachverbänden im In- und Ausland sowie die umfassende professionelle Weiterbildung der ATICOM-Mitglieder. So werden kontinuierlich berufsspezifische Seminare und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen angeboten.

ATICOM wurde im August 2002 als Vollmitglied in den Weltverband FIT aufgenommen und wirkt seitdem aktiv in verschiedenen Gremien der Dachorganisation mit.